Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

Übersetzungen dieser Seite:
de

bpi-r2:hdmi

HDMI

HDMI funktioniert mit Kernel 4.16 in den meisten Fällen (1080p,1280×1024). Der Treiber inkl. fbdev wurde nach 4.14 und 4.19 portiert. In 5.0 funktioniert hdmi,aber kein framebuffer

Diskussion im Forum.

Auflösung lässt sich in der BPI-BOOT/bananapi/bpi-r2/linux/uEnv.txt setzen:

bootopts=vmalloc=496M debug=7 initcall_debug=0 video=1280x1024-32

diese Auflösung wird dann für die virtuelle Konsole und den X-Server verwendet. Der x-server wird installiert, wenn z.B. lxde installiert wird

mehr infos zu dieser Einstellung: https://nouveau.freedesktop.org/wiki/KernelModeSetting/

um nur die Schrift auf der Konsole zu vergrößern kann man folgendes tun:

setfont Uni3-TerminusBold32x16.psf.gz

die Schriften liegen in /usr/share/consolefonts/

testing

for p in /sys/class/drm/*/status; do con=${p%/status}; echo -n "${con#*/card?-}: "; cat $p; done
HDMI-A-1: connected

cat /sys/class/graphics/fb0/modes 
U:1024x768p-0

Vielen Dank an Forum-User Alex R. aka „DeadMeat“

Normalerweise wird hdmi deaktiviert wenn kein Monitor angeschlossen (oder ausgeschaltet) ist während des Bootvorgangs. Dies lässt sich mit folgender video-option ändern:

video=HDMI-A-1:1280×1024-32@60D

damit bleibt hdmi aktiviert und man kann hotplug nutzen, aber in meinem Fall gibt es Auflösungsprobleme

http://forum.banana-pi.org/t/bpi-r2-hdmi-in-uboot-and-linux/4651/123

Diskussion

bpi-r2/hdmi.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/26 19:25 von frank